Rasanter Kursansteig bei Getreide- und Rapspreisen · Nachrichten · Klim

Aufgrund der sich verhärtenden Zustände am Schwarzen Meer und der extrem Wetterprognose in den USA steigen die Getreide- und Rapspreise seit gestern Nachmittag enorm. Der vordere Weizen liegt mit einem Plus von 17 Euro bei aktuell 252 Euro je Tonne, Mais steigert sich um 13,50 Euro auf nun 250,50 Euro je Tonne und Raps entwickelt sich mit plus 26 Euro auf einen Preis von 503 Euro je Tonne (Stand 19.07.23).

Ob sich dieses Preisniveau hält, ist allerdings fraglich. Eine Änderung der Wettervorhersage könnte den Markt zügig wieder abflachen lassen. Zunächst wird in den USA jedoch vor Hitze von 40,5 Grad Celsius bis 46 Grad Celsius gewarnt. Die Hitzewelle erstreckt sich von Kalifornien über Mississippi und Tennessee. 

Doch auch ein weiterer Anstieg bei Erhärtung der Zustände in der Ukraine ist durchaus denkbar. Die Hafen Schäden in Odessa tragen zumindest ihren Teil zum Preisanstieg bei und die Getreide-Infrastruktur scheint tiefer belastet als zunächst angenommen. Auch die bisherige Nicht-Verlängerung des russisch-ukrainischen Getreideabkommens trägt ihren Teil zur aktuellen Marktentwicklung bei. 

 

Teilnahmebedingungen für Klim Referral-Programm,Webinare,Impressum