Betriebseffizienz durch Innovation steigern · Artikel · Klim

Landwirt Maier hat eine innovative Art entwickelt, die Effizienz seines Betriebs weiter zu steigern. Er hat mit weiterer Unterstützung einen Pflug-Aussäer entworfen, mit dem gleichzeitig gepflügt und ausgesät wird. Die Pflugsaat wird für den Anbau von Zwischenfrüchten wie zum Beispiel Bohnen, Erbsen, Senf oder Phacelia eingesetzt. Verschiedene Saatgrößen können gleichzeitig gesät werden, bei dem die vorsortierten Samen durch eine Luftdruckleitung in zwei Verteilerköpfe transportiert werden. Von dort aus gelangen die unterschiedlichen Samen in einzelne Verteilorgane am Rahmen des Vierscharpflugs und werden anschließend in der richtigen Bodentiefe durch den Pflug ausgesät. Die Steuerung findet über das Terminal in der Schlepperkabine statt.

Der Trend geht stets mehr zu Effizienzsteigerung durch das Kombinieren von Arbeitsschritten, sowie zum Beispiel zeitgleiche Aussaat und Düngemittelausbringung. Die Effizienzsteigerung kommt auch durch die Einsparung von Ressourcen. So wird beispielsweise weniger Arbeitszeit und Kraftstoff für die Bearbeitung des Ackers benötigt. Landwirt Maier spricht von Kostenersparnissen von bis zu 150 Euro pro Hektar, je nach Anwendung der Pflugsaat. Er betont, dass eine solche Maschine definitiv in der Industrie fehlt. Daraufhin hat er mit Unterstützung im Bereich des technischen Know-Hows die ihm fehlende Technologie selbst entwickelt und nutzt nun seinen Saatpflug Marke Eigenbau.

Regenerativ arbeitende Betrieben in (Ost-)Hessen,Umbruch von Zwischenfrüchten vor Sommerungen ,Woher Kompost? ,Tiefenlockern vor mais,Knicks und Gräben